Hausordung

Gyengénlátó verzió

Programme

jeden Mittwoch - Thermal Mittwoch


jeden Dienstag und Donnerstag - Aquafitness

BEWERTEN SIE UNS

Wir sind dabei uns in Sachen Servicequalität ständig zu verbessern.
Bitte helfen Sie uns, indem Sie den unten stehenden Bewertungsbogen beantworten.

Hausordung

Hausordnung

Betreiberin:

Szabó Istvánné

Sitz: 6060 Tiszakécske, Szabolcska M. u. 43.

Unternehmernummer: : EV-201964

Steuernummer: 61535611-2-23

1.Diese Hausordnung regelt die Benutzung des Thermalbades und die Bedingungen der Benutzung der Dienstleistungen in der Anlage. Diese Hausordnung ist für das ganze Gebiet der Anlage zu verstehen.

2.Bitte beachten Sie die Vorschriften der Hausordnung und die Warnungen des Personals.

3.Mit der Lösung der Eintrittskarte erkennen die Gäste des Bades die Bestimmungen der Hausordnung als pflichtgültig für sich, für die Erkennung und das Verstehen der Vorschriften und Bestimmungen im Dokument sin die Gäste ausschließlich verantwortlich. Die Betreiberin macht sie ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die Erlebniselemente nur auf eigene Verantwortung und in gutem Gesundheitszustand zu benutzen sind. 

4.Wer die Regelungen dieser Hausordnung nicht einhält, von dem können die Dienstleistungen entzogen werden, in einem wohlbegründeten Fall kann man aus dem Gebiet des Bades und der Anlage ausgeschlossen werden.

5.Die Öffnungszeiten des Bades sind von April bis Oktober 9:00-20:00 Uhr, Oktober bis April 9:00-22:00 Uhr. (Die Becken und das Gebiet der Becken, sowie die Erlebniselemente und Rutschen werden 15 Minuten vor Sperrstunde abgestellt.)

6.Die Kasse wird um 9:00 Uhr geöffnet, eine Stunde vor Sperrstunde des Bades geschlossen.

7.Schwimmbad 6:00- 9:30 (in der Winterzeit kann nur die bedeckte Schwimmhalle, in der Sommerzeit nur das Schwimmbecken draußen in Anspruch genommen werden.)

8.Das Wasser der Heilbecken wird jeden Tag getauscht. Damit unsere Gäste zur Öffnung im frischen Heilwasser baden können, wird angefangen, das Wasser in den Heilbecken eine, bzw. eine halbe Stunde vor Sperrstunde hinunterzulassen.

9.Die Saunawelt öffnet jeden Tag um 10:00 Uhr, und schließt 15 Minuten vor Sperrstunde des Bades.

10.Die Öffnungszeiten der Anlage können von dem Betreiber in begründeten Fällen (besonders, aber nicht ausschließlich an Fest-, bzw. Feiertagen usw.) geändert werden, aber sie soll die Gäste möglichst vorher in der Halle der Anlage, auf der Webseite informieren.

11.Der Betreiber ist berechtiget, in begründeten Fällen (technische Gründe, Programme usw.) die Anlage teilweise oder völlig zu sperren, die Gäste sind nicht berechtigt, gegenüber dem Betreiber Schadenersatz oder andere Ansprüche zu erheben, von diesen Ereignissen werden die Gäste auch am Ort, oder online informiert.

12.Bei einer Minderung der Dienstleistungen ist der Betreiber berechtigt zu entscheiden, ob er eine Ermäßigung im Preis anwendet.

13.Beim Eintritt ins Bad wird gebeten, die entsprechende Karte an der Kasse zu lösen, bzw. die Dokumente für den Eintritt (Monatskarte, Geschenkgutschein usw.) vorzuzeigen.

14.Die Person, die das Bad ohne den Kauf der Eintrittskarte benutzen will, wird sofort aufgefordert, das Bad zu verlassen, wenn nötig, mit Hilfe einer Behörde.

15.Mit der Tageskarte darf das Bad einmalig betreten werden (ausgenommen, wenn  mit der Eintrittskarte auch eine Austrittskarte gekauft wird).

16.Eine Stunde vor Sperrstunde werden keine Eintrittskarten mehr ausgegeben, so können keine neuen Gäste ins Bad hineingehen.

17.Betreten des Bades erfolgt in Reihenfolge der Ankunft. Eine Ausnahme bilden die angemeldeten Gruppen, behinderte Personen und schwangere Frauen. (Auf Bitte soll das bewiesen werden)

18.Die Zahl der Eintritte mit einer Badekarte ist nach ihrem Typ möglich, innerhalb der  Gültigkeit.

19.Mit der Eintrittskarte können nur die Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, wofür sie ausgegeben wurden.

20.Für eine Ermäßigung sind berechtigt: unter 3 Jahren ist der Eintritt frei. (Auf Bitte des Betreibers ist das Alter vom volljährigen Begleiter zu beweisen). Rentner (nach den gültigen Vorschriften für Rente berechtigt, und das auch beweisen kann), Einwohner von Tiszakécske (mit einem Dokument – Personalausweis, Adressenkarte – zu beweisen). Der Betreiber hat das Recht, von der Echtheit der Dokumente selbst zu entscheiden.

21.Die ganze Anlage, die Parkplätze, und die aus Sicherheitsgründen riskanten Gebiete sind ständig mit Kameras überwacht. Die Aufnahmen werden von dem Betreiber rechtmäßig bewahrt, und wenn sie nicht gebraucht werden, werden sie endgültig, auch rechtmäßig gelöscht. Die Aufnahmen können ausschließlich für die berechtigte Behörde ausgegeben werden.

22.Im Eintrittspreis sind keine besonderen Dienstleistungen (Safe, Sauna, Heil- und Wellnessdienstleistungen) inbegriffen.

23.Die Dienstleistungen der Anlage, sowie die Sauna können nur auf eigene Verantwortung benutzt werden. Für die Benutzung der Becken ist nur die Person berechtigt, wer schwimmen kann, wenn die Wassertiefe das nötig macht.

24.Gäste unter 14 Jahren können sich auf dem Gebiet des Bades nur mit den Eltern, oder mit einem Erwachsenen über 18 aufhalten.

25.Das Einhalten der Vorschriften an den Tafeln, Piktogrammen neben den Becken ist für alle Gäste obligatorisch. Die Anweisungen der Bademeister sind bei den Rutschen, Becken, Erlebniselementen auf dem Gebiet des Bades einzuhalten.

26.Bei einem Gewitter (Blitz) werden die Gäste von den Bademaistern verpflichtet, die Becken zu verlassen.

27.Im Schließfach können Wertsachen nur auf eigene Verantwortung bewahrt werden. (Der Betreiber und die Mitarbeiter nehmen für die Gegenstände im Schließfach keine Haftung.)

28.Für Gegenstände, Wertsachen  im Becken nimmt der Betreiber keine Haftung, er kann nicht verpflichtet werden, aus diesen Gründen den Abguss, die Rohren abzubauen, zu überprüfen usw.

29.Bei absichtlichen oder achtlosen Schaden in der Einrichtung, Ausrüstung usw. der Anlage sind die Kosten der Herstellung von dem Gast zu bezahlen.

30.Auf dem Gebiet der Anlage ist es empfehlenswert, wegen Rutschgefahr Pantoffeln zu tragen.

31.Die Anlage kann von Personen mit einer Infektion oder Infektionskrankheit, mit einer Verletzung oder offenen Wunde nicht in Anspruch genommen werden. Wenn unsere Mitarbeiter so etwas bemerken, so kann der Gast aufgefordert werden, die Becken und die gemeinsamen Räume zu verlassen.

32.Betrunkene Personen, bzw. Personen unter der Wirkung von Drogen, Medikamenten können nicht auf dem Gebiet der Anlage aufhalten, keine Dienstleistungen in Anspruch  nehmen.

33.Die Kinderbecken sind für Erwachsene ohne Kinder nicht zu benutzen.

34.Die Pizzeria auf dem Gebiet des Bades kann mit nassem Körper, ohne Pantoffeln nicht besucht werden.

35.Es ist obligatorisch, die behördlichen (gesundheitlichen usw.) Vorschriften einzuhalten, für die ungestörte Ruhe und Bewegung der anderen Gäste ist es verboten:  die Becken ohne Benutzung der  Fußwaschbecken und Duschen zu benutzen. Das Bad ohne entsprechende Badeanzug in Anspruch zu nehmen. Die Becken mit eingecremtem, schmutzigem Körper zu benutzen. In der Halle Straßenschuhe und-kleidung zu tragen. Die Treppen der Becken zu belegen. In die Becken von der Seite zu springen, die Ruhe von anderen zu stören, andere in der Benutzung der Becken zu behindern und gefährden. Für die nicht sicher schwimmen könnenden ins Tiefwasser zu  gehen. In den Becken zu rauchen, essen, Alkohol zu trinken, Müll ins Wasser zu werfen, bzw. das Wasser und die Räume zu verschmutzen. In die Becken zerbrechliche Gegenstände (Flaschen, Gläser), sonstige gefährliche, anstößige Gegenstände zu bringen. In den Becken und in den bedeckten Baderäumen Reinigungsmittel zu benutzen. In den Heilbecken, im Jacuzzi, im Tauchbecken einen Ball, Gummimatratzen, oder andere störenden Gegenstände zu benutzen. Gegenstände für Brandgefahr, explosionsfähige Mittel, Waffen, Chemikalien zu bringen. Ein Tier auf das Gebiet des Bades zu bringen. Die Bänke, Stühle, Schaukelbetten nicht verwendungsmäßig zu benutzen, sie zu bewegen. Auf das Gebiet des Bades ein Fahrzeug, Fahrrad zu nehmen, in Betriebszeiten damit zu verkehren. Etwas zu verkaufen, Flugblätter zu verteilen, zu betteln. Die Moral, die Ordnung, die Regeln des Zusammenlebens mit dem Verhalten  zu verletzen.

36.Es ist verboten, in den Restaurants des Bades Lebensmittel aus anderen Geschäften zu verzehren.

37.Es ist nicht möglich, ohne die Erlaubnis des Betreibers Flugblätter zu verteilen, an die Wände Plakate auszuhängen. 

38.Wenn das Wasser des Beckens von einem Gast absichtlich oder aus Unachtsamkeit verschmutzt wird, und der Becken deswegen gereinigt oder geleert werden soll, hat der Betreiber das Recht, dessen Kosten und den Ausfall an Einkommen mit dem Gast ersetzen zu lassen. 

39.Behandlung von Übelkeiten, Unfällen auf dem Gebiet der Anlage (falls der Verletzte bewegt werden kann) erfolgt am Erste-Hilfe Ort am Eingang des Bades, von einer ausgebildeten Person, mit entsprechenden Mitteln. Wir bitten unsere Gäste, bei der Wahrnehmung oder Verdacht solcher Fälle (z.B Übelkeit, Unfall), das Personal des Bades sofort zu benachrichtigen. Von diesen Fällen wird ein Protokoll aufgenommen. Die Behandlung – und die eventuellen Bemerkungen der Teilnehmenden  – werden vom Verletzten, oder von seinem/ihrem Begleiter, bzw. von der behandelnden Person mit der Unterschrift bestätigt. 

40.Für Vorbeugung von Brandfällen ist es verboten: in den Umkleideräumen, -kabinen, Fluren, Nebenräumen, bzw.in den bedeckten Räumen des Bades zu rauchen. In allen Räumen zu rauchen, ausgenommen die für diesen Zweck bezeichneten äußeren Gebiete des Bades. Brennende Zigaretten in die Plastikmülleimer, unter brennbaren Müll zu werfen. Irgendeine Tätigkeit auszuüben, was offenes Feuer verursachen kann.

41.Fundsachen sind bei dem Bademeister in der Halle, oder bei der Kasse am Eingang abzugeben.

42.Die Bemerkungen, Beschwerden  der Gäste können an der Hauptkasse mündlich, oder im Gästebuch an der Kasse schriftlich eingetragen werden.

43.Wenn von einem Gast auf dem Gebiet der Anlage irgendein Werbematerial für die Tätigkeiten  oder Dienstleistungen des Bades gemacht wird oder wurde (Video, Foto, Tonaufnahme), und darauf ein Gast zu sehen ist, können von  dem Gast gegenüber dem Betreiber keine Forderungen gestellt werden.

44.Die Benutzung der Umkleidekabinen ist im Preis inbegriffen. Für Kleidung und persönliche Gegenstände außerhalb der Umkleidekabine wird vom Betreiber keine Haftung genommen. Weiterhin wird für Kleidung und Gegenstände auf dem Gebiet der Anlage, der Becken, Behandlungsräume auch keine Haftung genommen. Es ist nicht empfohlen, großwertigen Schmuck, Bargeld usw. in die Anlage mitzunehmen, dafür wird auch keine Haftung genommen.

45.Saunabenutzung: die Saunawelt verfügt über eigene Hausordnung, die in der Saunawelt ausgehängt ist. Mit dem Lösen der Eintrittskarte in die Sauna wird sie zur Kenntnis genommen, und sie ist einzuhalten.

46.Benutzung der Heilbecken: Bei der Benutzung der Heilbecken soll nach Maximum  30 Minuten Baden  eine Pause gehalten werden. Kinder  unter 14 können in den Heilbecken nicht aufhalten.

In folgenden Fällen ist das Heilbad nicht empfohlen: schwere Herz- und Aderungskrankheiten, akute Entzündungen, Tumor, sehr hoher Blutdruck, Infektionskrankheiten, Fieber, Schwangerschaft.

47.Benutzung der Kinderbecken: für nicht stubenreine Kinder ist es obligatorisch, wasserfeste, spezielle  Windel zu tragen. Die Zugehörigen der Kinder dürfen das Kinderbecken nur in begründeten Fällen benutzen. (Für Erwachsene ist es streng verboten, im Kinderbecken zu sitzen, oder die füße ins Wasser zu hängen.)

48.Benutzung der Rutschen: die Rutschen sind nur in Fahrtrichtung zu benutzen. Es ist verboten, in der Rutsche aufzustehen oder rückwärts zu rutschen. Beim Losfahren ist entsprechender  Abstand zu halten, um nicht zu stoßen. Bis einer ins Becken ankommt, darf kein anderer losfahren. Es ist verboten, die rutschen im betrunkenen, oder dusligen Zustand zu benutzen. Für nicht schwimmen könnende ist es verboten, die Rutsche zu benutzen (ausgenommen Kinderrutsche). Auf die Rutsche von unten oder von der Seite zu steigen ist verboten.

49.Das Parken auf dem Parkplatz ist frei. Für die Wagen und eventuellen  Schäden in den Wagen nimmt der Betreiber keine Haftung. Bei  Verletzung der Verkehrsordnung und Schaden wegen nicht bestimmungsgemäßer Benutzung wird behördlich oder juristisch  angeklagt.

50.Gesundheitliche Bedingungen: laut Verordnung des Gesundheitsministeriums können das Bad nicht besuchen: Personen mit Fieber, mit ansteckenden Magen-, Hautkrankheiten, mit Krankheiten, die mit Krampf, Ohnmacht rechnen, mit pathologischen Hautkrankheiten, Betrunkene, Personen unter Wirkung von Drogen, Medikamenten. Wenn diese Symptome zu bemerken sind, kann der Eintritt oder die Dienstleistung verweigert werden. Wenn der  Gast den hygienischen Bedingungen nicht entspricht, kann er von dem Bademeister, Wachmann, Schichtleiter gebeten werden, sich vom Arzt untersuchen zu lassen, um festzustellen, dass die anderen Gäste von ihm/ihr nicht gefährdet sind.

51.Diese Hausordnung ist für alle gültig, die die Anlage betreten. Der Betreiber hat das Recht, die Anordnungen dieser Hausordnung zu ändern. Die Anordnungen der ausgehängten Hausordnung sind maßgebend, aber nicht rückläufig.

Wir bitten unsere Gäste, diese Hausordnung einzuhalten

Die Besitzerfamilie.

Facebook Elhelyezkedes Galeria Youtube VirtualTour